Wie sind meine Yogastunden aufgebaut?

Schneidersitz

In meinen Yogastunden ist es mir wichtig, den Kindern die Freude an Bewegung zu vermitteln und das ohne Leistungsdruck und Wettbewerb.

Je nach Alter gibt es unterschiedliche Schwerpunkte, so sind die Yogaübungen im Kindergartenalter (4-6 Jahre) noch sehr spielerisch, z. B. Tierhaltungen wie die „Katze“. Bei Schulkindern (6-9 Jahre) werden Haltungen schon bewusst eingenommen und mehrmals wiederholt.

Auch gibt es in jeder Yogastunde ein Thema, z. B. Länder, Jahreszeiten, und immer wieder kehrende Rituale.

Aufbau

Standfigur
  1. Anfangsritual mit Bewegungsspiel, Einführung in die Stunde je nach Thema
  2. Yogaübungen
  3. Entspannung z.B. in Form einer Phantasiereise    
  4. Abschlußritual

Der definitive Aufbau ist natürlich immer abhängig von der momentanen Stimmung der Kinder. Manchmal ist Bewegung besser, ein anderes mal Entspannung.

Es wird auch gezeichnet, gebastelt, geschmeckt, gefühlt, getanzt, gesungen. Alle Sinne sollen angesprochen sein.